Netzzugang

Die Stadtwerke Dachau, als Betreiber von Energieversorgungsnetzen, gewähren gem. § 20 Abs. 1 EnWG jedermann nach sachlich gerechtfertigten Kriterien diskriminierungsfreien Netzzugang. Die Bedingungen einschließlich der Musterverträge für den Netzzugang Strom gegen Entgelt finden Sie hier. Die aktuellen Entgelte für Umlagen kann der Internet-Seite der Übertragungsnetzbetreiber https://www.netztransparenz.de/de/index.htm entnommen werden.

Die Stadtwerke Dachau sind gem. §§ 29 ff. MsbG grundzuständiger Messstellenbetreiber (gMSB) in ihrem Netzgebiet und in den dort geregelten Fällen zum Einbau von modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen verpflichtet. Die maximal zulässige Höhe der Messstellenbetriebsentgelte ist vom Gesetzgeber im Rahmen sog. Preisobergrenzen (§§ 31, 32 MsbG) als Bruttopreis vorgegeben worden. Das MsbG sieht im Grundsatz vor, dass auch der Betrieb der modernen Messeinrichtung oder des intelligenten Messsystems (Messstellenbetrieb) Teil des Vertrages zwischen Messstellenbetreiber und Anschlussnutzer ist, wobei der Anschlussnutzer das Messstellenbetriebsentgelt schuldet. Für Kunden des Lieferanten, denen gegenüber er neben den Netznutzungsentgelten auch den Messstellenbetrieb abrechnen möchte, wollen die Parteien mit der ebenfalls auf unserer Internetseite www.stadtwerke-dachau.de veröffentlichten Vereinbarung ergänzend zu dem zwischen den Parteien den entgeltlichen Teil der Leistung Messstellenbetrieb im Verhältnis der Parteien regeln (vgl. § 2(1)), um eine massengeschäftstaugliche Abwicklung zu ermöglichen. Die weiteren vertraglichen Regelungen aus dem Messstellenvertrag gemäß § 9 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 MsbG zwischen Messstellenbetreiber und Anschlussnutzer hinsichtlich der aus dem Messstellenbetrieb resultierenden Rechte und Pflichten bleiben davon unberührt (vgl. § 2(4)).

Hinweis: Die Messentgelte-Strom sind unter Messwesen veröffentlicht.

Netznutzung als Lieferant

PDF-Downloads

Muster-Netznutzungsvertrag (LRV-Strom); gültig ab 01.04.2018; Vers. 26.02.2018

Kontaktdatenblatt Netzbetreiber Strom (xlsx)

EDI-Vereinbarung; Vers. 26.02.2018

Auftrag zur Unterbrechung der Anschlussnutzung (xlxs)

Preisblatt Netzentgelte Strom 2018

Preisblatt vermiedene Netzentgelte Strom 2018

Wir weisen darauf hin, dass aufgrund der derzeit noch nicht vollständig vorliegenden Kalkulationsgrundlage von einer Veröffentlichung endgültiger Netzentgelte für das Jahr 2019 nach § 20 Abs. 1 Satz 1 EnWG abgesehen werden musste. Stattdessen erfolgt zum 15.10.2018 eine Veröffentlichung unserer vorläufigen Netzentgelte nach § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG. Die verbindlichen Netzentgelte für das Jahr 2019 können von den vorstehenden vorläufigen Netzentgelten abweichen. Hintergrund für die derzeit bestehenden Unsicherheiten bei der Ermittlung der (vorläufigen) Netzentgelte sind die zahlreichen, noch ausstehenden behördlichen Entscheidungen zur Bestimmung der Erlösobergrenze.

Preisblatt Netzentgelte Strom 2019

Zertifikate VNB Strom (zip)

Wiederverkäufernachweis ab 10/2018

Anm: Der aktuell gültige Wiederverkäufernachweis enthält die amtliche Streichung der Umsatzsteuer-ID durch das Finanzamt Freising. Es gilt die Umsatatzsteuer-ID der Großen Kreisstadt Dachau: DE 1282 55 122.

Erzeugungsanlagen am Netz

Meldepflicht im Marktstammdatenregister                                                                

Das Marktstammdatenregister (MaStR) ist in Form eines Online-Portals eingeführt worden, das von der Bundesnetzagentur (BNetzA) gepflegt und betreut wird. Als ein öffentlich zugängliches Register wird es in allen Meldeprozessen und Dokumentationspflichten Verwendung finden. Die gesetzliche Grundlage hierzu findet sich in den § 111e und § 111f EnWG (Energiewirtschaftsgesetzt). Als zentraler Speicherort löst das MaStR insbesondere das seit 2009 geführte PV-Melderegister und das seit August 2014 geführte EE-Anlagenregister ab. Die BNetzA weist ausdrücklich auf diese Meldeverpflichtung hin. Die Stadtwerke Dachau haben mit der von der BNetzA vorgegebenen schriftlichen Unterrichtung aller Anlagenbetreiber bekannt gegeben, dass Im MaStR alle Strom- und Gaserzeugungsanlagen aufgeführt sein müssen, die mit ihrem Strom- oder Gasnetz der Allgemeinen Versorgung direkt oder indirekt verknüpft sind. Die Betreiber von Bestandsanlagen sind verpflichtet, sich selbst als Marktakteur im MaStR zu registrieren, ihre Bestandsanlagen im Datenbestand zu suchen, die Daten zu ergänzen und ggf. zu korrigieren sowie abschließend die Datenverantwortung zu übernehmen. Bei Nichtbeachtung drohen Sanktionen. Hilfreich für die Registrierung ist dieser Link auf die Internet-Seite der BNetzA. Weitere Information finden Sie hier:

Die Stadtwerke Dachau akzeptieren als Beleg für eine Inbetriebnahme ausschließlich das vollständig ausgefüllte und von Anlagenbetreiber und Anlagenerrichter unterschriebene "E.8 Inbetriebsetzungsprotokoll für Erzeugungsanlagen und/oder Speicher" gemäß VDE-AR-N 4105:2018-11. Diese Inbetriebnahmedatum gilt auch für dieRegistrierung im MaStR als verbindlich.

 

Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

PDF-Downloads

Anmeldung/Antrag auf Netzzugang

Datenblatt Erzeugungsanlage

Formulare gemäß Anhang E der VDE-AR-N 4105:2018-11 (FNN)

Auswahl von Messkonzepten (NSP) [VBEW]

Bestellung für eine Einrichtung zur Leistungsreduzierung > 100kW

Bestellung für eine Einrichtung zur Leistungsreduzierung < 100 kW

Nachweis Mieterstromzuschlag

Angaben zur Eigenversorgung

Hinweise zur Eigenversorgung (Grafik VBEW)

Hinweise zur Eigenversorgung (Link zu LfL Bayern)

Hinweise/FAQ zu steckerfertigen PV-Anlagen (Link zu FNN)

Merkblatt zum BAFA-Bescheid

Anzeige Bilanzkreiszuordnung (excel-file)

Anzeige Betreiberwechsel

Technische Mindestanforderungen an das Einspeisemanagement

Hinweis zur Stromsteuer

Hinweise zur Besteuerung für PV-Anlagenbetreiber

Preisblatt Dienstleistungen Erzeugungsanlagen 2019

Speicheranlagen am Niederspannungsnetz

PDF-Downloads

Anmeldung/Antrag auf Netzzugang

Formulare gem. Anhang E der VDN-AR-4105:2018.11 (FNN)

Hinweise zum Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz (FNN)

Auswahl von Messkonzepten (NSP) [VBEW]

Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz

Anmeldungen zum Anschluss an das Mittelspannungnetz der Stadtwerke Dachau werden auch über das vom Netzbetreiber vorgegebene Verfahren angezeigt. Wird die Notwendigkeit eines Anschlusses in der Mittelspannung bei der technsichen Prüfung festgestellt, erfolgt die weitere Bearbeitung nach Maßgabe der VDE-AR-N 4110. Es sind die darin enthaltenen Formblätter und Vordrucke zu verwenden.

Antrag/Anmeldung auf Netzzugang

Formulare gem. Anhang E der VDN-AR-4110:2018.11 (FNN)

Anzeige kaufm.-bilanzielle Weitergabe

 

Servicezeiten

Dachau
Mo 07:30−12:00 u. 13:00−16:30 Uhr
Di 07:30−12:00 u. 13:00−16:30 Uhr
Mi 07:30−12:00 Uhr
Do 07:30−12:00 u. 13:00−18:00 Uhr
Fr 07:30−13:00 Uhr

Telefon 08131 7009−68

 

Zweigstelle Markt Indersdorf
Mo 08:00−10:30 Uhr
Di 08:00−10:30 Uhr
Mi zur Zeit geschlossen
Do 16:00−18:00 Uhr
Fr 08:00−10:30 Uhr

Telefon 08136 2289695

Die Zweigstelle Markt Indersdorf bleibt in den Ferien geschlossen.

Das CityCom-Glasfaser-Internet:
Zukunftssicher aus Dachau für Dachau